Melanie Leyendecker Melanie Leyendecker Melanie Leyendecker Melanie Leyendecker Melanie Leyendecker Melanie Leyendecker Melanie Leyendecker Melanie Leyendecker
Melanie Leyendecker
Video



Profil
Geboren/born: 1985 in Landau/Pfalz
Spielalter: 20 bis 30
Größe/height: 1,60 m
Haarfarbe/color of hair: Braun/brown
Augenfarbe/color of eyes: Grünbraun/Green-brown
Sprachen/languages: Englisch/English (perfekt) Spanisch/Spanish (gut)
Dialekt/dialect: Pfälzisch
Sonstiges/special skills: Klettern, Snowboard, Ballett, Modern Dance, Standard-Tanz
Ausbildung/education: Schauspielunterricht bei Beles Adam und Dunja Lock, München
Method Acting Workshop bei Lena Lessing, Forum für Filmschauspiel, Berlin
Camera Acting Workshop bei Wolfgang Wimmer, Forum für Filmschauspiel, Berlin
2006  2 Monate Method Acting bei Susan Batson Studio, New York
2008  3 Monate Method Acting bei Roberta Jackson und Black Nexxus, New York
2010  Masterclass bei Susan Batson, Interkunst e.V. Berlin

Fernsehen/tv
Jahr Titel  RegieSender
2014 Die Rosenheim Cops Bavaria FS-Prod. Gunther Krää ZDF
2011 Das Maß der Dinge Kurzfilm/HFF Teresa Hoerl  
2011
Soko 5113
UFA-Film
Patrick Winczewski
ZDF
2011
Netto 9+ Aktenzeichen XY
 
Tom Zenker
ZDF
2010 Mitfahrgelegenheit Kurzfilm P. Klees  
2010 Mona Lisa Securitel T. Pauli ZDF
2009 Tierklinik Phoenix-Film C. Fieberle ZDF
2009 Raubvolk -Aktenzeichen XY
Securitel
T. Zenker ZDF
2008 Die unglaublichen Geschichten Janus-TV    
2007 Die Rosenheim Cops Bavaria-Film K. Niemeyer ZDF
2007 Heller Kurzfilm N. Neu  
2007 Duell HFF München A. Mamedow  
2006 Deutsche Welle RTL-Creation T. Thomson  
2006 Eine Liebe am Gardasee Hauptrolle Serie K. Kases ZDF
2005 Eine Liebe am Gardasee Hauptrolle Serie K. Kases ZDF
2005 Soko 5113 Ufa-Film w. Siebertz ZDF
2005 Ein romantisches Essen Kurzfilm S. Heckl  
Theater/theatre
Jahr Stück  Regie
2012
Knochenfinger 
Festspielhaus Yorick's Company München
Helmut von Ahnen
2012
Hänsel u.Gretel für Unerschrockene
Festspielhaus Yorick's Company München
Helmut von Ahnen
2009 Der Untergang des Hauses Usher Festspielhaus München F. Oettl